Georg Behr: Fast eine Kindheit (2002)

51K70TGJX8L._SX295_BO1,204,203,200_
Eine zum Teil grausame Kindheit, halb Fiktion, halb Autobiografie, die uns konsequent aus den Augen des erlebenden Kindes beschrieben wird. (Bild)

Übersicht

Verlagsseite zum Autor

Rezensionsüberblick

Rezension FAZ 2002

Rezension ZEIT 2002

Nachruf auf den Autor taz 2010

Besprechung seiner Autobiografie NZZ 2009

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.