Vater-Sohn-Konflikt

beifall-fuer-volker-loeschs-polit--hamlet--image_620x349 (1)
Bild: ›Hamlet‹-Inszenierung von Volker Lösch, Theater Stuttgart, 2009. Bei ›Hamlet‹ ist die Sache etwas kompliziert: Hamlet liebte seinen ermordeten Vater, doch der Auftrag des väterlichen Geistes treibt ihn in die Verzweiflung: er solle den Mörder Claudius umbringen, ohne der verwitweten Mutter Kummer zu bereiten – doch Witwe und Onkel sind nun ein Paar. Es gibt leichtere Aufträge. Nun ist es zusätzlich der Stiefvater, mit dem Hamlet ins Gehege kommt.

Mit * gekennzeichnete Titel = Vater-Tochter-Konflikt

Weltliteratur

Hesiod: Theogonie (Uranos-Kronos-Zeus-Abfolge, ca. 700 v. Vhr.)

*William Shakespeare: A Midsummer Night’s Dream / Ein Sommernachtstraum (1595/1600)

William Shakespeare: Hamlet (1606/08)

*William Shakespeare: King Lear (1595/1600)

Sir Walter Scott: Ivanhoe (1820)

Henrik Ibsen: Gespenster (1881/83)

Deutschsprachige Literatur

Hildebrandslied (anonym, ca. 780)

Gottfried von Straßburg: Tristan und Isolde (1210)

Werner der Gartenaere: Meier Helmbrecht (1250/80)

Friedrich M. Klinger: Die Zwillinge (1776)

Friedrich Schiller: Die Räuber (1781/82)

Friedrich Schiller: Kabale und Liebe (1784)

Friedrich Schiller: Don Carlos (1787)

Ludwig Tieck: Geschichte des Herrn William Lovell (1795/96)

*Heinrich von Kleist: Die Marquise von O… (1808)

Theodor Fontane: Ellernklipp (1881)

Frank Wedekind: Frühlings Erwachen (1891/1906)

Thomas Mann: Buddenbrooks (1901)

Eduard von Keyserling: Schwüle Tage (1906)

Franz Kafka: Das Urteil (1912)

Franz Kafka: Die Verwandlung (1915)

Franz Kafka: Brief an den Vater (1919)

Franz Kafka: Amerika / Der Verschollene (1911-14/1924)

Walter Hasenclever: Der Sohn (1914)

Arnolt Bronnen: Vatermord (1920)

Franz Werfel: Nicht der Mörder, der Ermordete ist schuldig (1920)

Franz Werfel: Spiegelmensch (1920)

*Arthur Schnitzler: Fräulein Else (1924)

Ernst Glaeser: Jahrgang 1902 (1928)

*Bertolt Brecht: Die Dreigroschenoper (1928)

Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues (1929)

*Joseph Roth: Hiob (1930)

Wolfgang Koeppen: Der Tod in Rom (1954)

*Siegried Lenz: Der Mann im Strom (1957)

Günter Grass: Die Blechtrommel (1959)

Siegried Lenz: Deutschstunde (1968)

*Ingeborg Bachmann: Malina (1971)

Bernward Vesper: Die Reise (1968/77)

Peter Henisch: Die kleine Figur meines Vaters (1975/84)

Sigfrid Gauch: Vaterspuren (1979)

Peter Härtling: Nachgetragene Liebe (1980)

Christoph Meckel: Suchbild. Über meinen Vater (1980)

*Barbara Bronnen: Die Tochter (1980)

Jurek Becker: Bronsteins Kinder (1986)

Niklas Frank: Der Vater (1987)

*Eva Zeller: Solange ich denken kann (1982)

*Christa Wolf: Kassandra (1983)

*Markus Werner: Festland (1996)

Josef Haslinger: Das Vaterspiel (2000)

*Jakob Arjouni: Hausaufgaben (2004)

Arno Geiger: Es geht uns gut (2004)

Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt (2005)

Jens Petersen: Die Haushälterin (2005)

*Franz Hohler: Es klopft (2007)

*Marlene Streeruwitz: Nachkommen (2014)

*Michelle Steinbeck: Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch (2016)

Film

Red River (Howard Hawks, USA 1948)

The Godfather / Der Pate (Francis Ford Coppola, USA 1972)

Star Wars IV-VI (George Lucas, USA 1977)

*Ran (Akira Kurosawa, Japan 1985)

Festen / Das Fest (Thomas Vinterberg, Dänemark 1998)

American Beauty (Sam Mendes, USA 1999)

Magnolia (Thomas P. Anderson, USA 1999)

Scherbentanz (Chris Kraus, D 2002)

*Comme une image (Agnès Jaoui, F 2004)

Auf der anderen Seite, Fatih Akin, D/Türkei 2004)

*Disgrace (Steve Jacobs, Australien 2008)

Remember Me (Allen Coulter, USA 2010)

Die Fremde (Feo Aladag, D 2010)

*Kriegerin (David Wnendt, D 2011)

Louder than Bombs (Joachim Trier, Norwegen 2015)