Jonas Lüscher: Frühling der Barbaren (2013)

fruehling_der_barbaren
Ein mehr als zurückhaltender Schweizer Unternehmer gerät zufällig in eine mondäne britische Hochzeitsgesellschaft mitten in der tunesischen Wüste. Die Besitzenden zelebrieren sich selbst, bis etwas geschieht, das alles verändert. So erlebt jede und jeder ihr blaues Wunder auf ganz unterschiedliche Weise. Die spannende und politische Novelle läuft langsam an, birgt aber einige Überraschungen und ist in einer ironisch manierierten Sprache gehalten (Bild)

Übersicht inkl. Leseprobe

Der Autor liest vor (Auszug)

Inhalt & Kommentar

Rezensionsüberblick

Rezension ZEIT 2013

Rezension FAZ 2013

Rezension NZZ 2013

Interview (Print) mit dem Autor

Videointerview

Trailer einer Inszenierung 2015

Zusammenfassung, Auszüge und Kommentar (Video)

Lüscher liest und beantwortet Fragen (e.)

Lüscher liest einen Auszug vor

9783406646942_large
Wie es sich für eine Novelle gehört, gibt es eine Rahmen- und eine Binnen-erzählung – wobei der Rahmenerzähler sich zum Teil weit aus dem erzähleri-schen Fenster hinauslehnt (Bild)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.